JIRA als Ticket-System

Einleitung

Nachdem wir SourceForge mehr als 10 Jahre lang als Plattform genutzt haben, setzen wir seit 2015 das Ticketsystem der umfangreicheren und mächtigen JIRA Software ein. Alle SourceForge-Tickets wurden dahin migriert. Das MyCoRe-JIRA können wir als OpenSource-Community mit entsprechender OpenSource-Lizenz frei nutzen. Als anonymer Nutzer können Sie sich einen Überblick über unsere Tickets und aktuelle Entwicklungsarbeit verschaffen. Um neue Tickets anzulegen ist eine Registrierung notwendig.

Einen Überblick über die Systeme kann man sich auf den Dokumentationsseiten von Atlassian verschaffen. Wir haben die Mails mit Links zu den wichtigsten Themen im Wiki zusammengestellt: Atlassian im MyCoRe-Wiki.

Zugang einrichten

  1. Nutzer in Jira anlegen
  2. Nutzer in Fish-Eye anlegen
  3. von jira->FishEye authentifizieren mit OToken
  4. und andersherum

Verknüpfung der Tickets mit einzelnen Commits

Um diese sogenannten "Smart Commits" ausführen zu können, müssen die Commit-Kommentare einer definierten Form folgen <ISSUE_KEY> #<COMMAND> <optional COMMAND_PARAMETERS>. Diese ist ausführlich auf den Atlassian-Seiten unter Using smart commits dokumentiert. Nachfolgend einige Beispiele:

MCR-792 #comment This is a comment for ticket 792

MCR-792 #start This commit starts the progress, working on ticket 792

MCR-792 #stop This commit finishes the current progress on ticket 792 but didn't close it

MCR-792 #close This commit closes ticket 792

MCR-792 #resolve This commit closes and resolves ticket 792

Hinweis: Aktuell funktioniert die Verwendung mehrfacher Kommandos (z.B. #resolve #comment) nicht! Daher bitte bevorzugt mit #comment arbeiten und das Ticket über Eclipse oder JIRA direkt schliessen.

Projekt anlegen

Worauf ist zu achten, wenn ein neues Projekt angelegt wurde?

  1. Administrations-Übersicht des Projektes öffnen
  2. unter Permissions -> Scheme anklicken
  3. Actions -> Use a different scheme
  4. "Open Source" auswählen
  5. zurück zur Administrations-Übersicht
  6. Roles -> "View Project Roles" anklicken
  7. dort mcr-developer bei Developer und mcr-user bei Users ergänzen

Das nun erstellte Projekt sollte noch mit dem SVN (via FishEye) und Bamboo verknüpft werden:

  1. in Jira Administrations-Übersicht des Projektes öffnen
  2. Settings -> Repository Path -> "Select Path"
  3. entsprechende Angaben machen

Für die Verknüpfung aus FishEye heraus sind folgende Schritte notwendig:

  1. Repository-Administration öffen (über Zahnrad oben rechts)
  2. in der Tabelle hinten in der Zeile des betreffenden Repositories unter Actions -> "Application Links" auswählen
  3. Link zur Jira bzw. Bamboo-Projekten erstellen

Eclipse und Jira

Über den Eclipse-Connector kann man Jira auch ins Eclipse einbinden. Details dazu sind in der Atlassian-Dokumentation beschrieben.

Hinweis: Seit 1. Juni 2015 ist der Support für diesen Connector eingestellt. Siehe dazu die entsprechende Meldung von Atlassian: We are discontinuing the support for Atlassian IDE Connectors!

Tipps und Tricks im Umgang mit Jira

Probleme bei der Ticket-Ansicht

Issue-Screenshot mit Admin-Menü
Abbildung 1: Hilfe-Menü für Administratoren

Können bestimmte Felder nicht bearbeitet werden oder wird nicht alles wie erwartet angezeigt, so haben sich die Adminwerkzeuge "Where is my field?" und "Permission Helper" als sehr nützlich erwiesen. Darüber kann man sich dann mögliche Gründe aufzeigen lassen, warum ein Nutzer ein Feld nicht sieht oder bearbeiten kann.

Screenshot zu 'Where is my field'
Abbildung 2: Übersicht zum gesuchten Feld und dessen Status

Commit-Message nachträglich ändern

Wurde versehentlich eine Commit-Nachricht abgesetzt, ohne diese einem Ticket zuzuweisen, kann dies nachträglich geändert werden. Dies geht entweder über die Shell mittels eines SVN-Befehls, oder direkt im Eclipse mit den folgenden Schritten:

  1. Open for an item where you want to change a log message the history: Team > Show History. This opens a new view named History.
  2. In that view, you see the log messages of the selected item. Select one of the messages and choose from the context menu Show revision properties.
  3. Select svn:log and then from the context menu Edit.... This opens a new dialog where you can change the log message (if allowed on the server).

Anschließend sollte im JIRA-Ticket ein Kommentar ergänzt werden (das geht nicht automatisch). Die SVN-Revisionsnummer wird mit r{revision_nr} angegeben. Dadurch verlinkt JIRA automatisch auf den Commit im FishEye.