Migrationsanleitung von 2013.08 auf 2013.11

Eine Migration auf das Release 2013.11 ist nur notwendig, wenn bereits MODS als Datenmodell eingesetzt wurde. Weitere Migrationsschritte sind nicht notwendig.
Hinweis
Die Migrationsanleitung geht von MyCoRe 2013.08 oder höher als Ausgangsbasis aus.

Allgemeine Schritte zur Anwendungsmigration

Eine grundsätzlich gute Basis bei der Aktualisierung einer auf Docportal basierenden Anwendung ist es, sich das aktuelle docportal auszuchecken und mit der eigenen Version zu vergleichen. Wichtig sind hierbei vor allem die folgenden Dateien: mycore.properties.private, pom.xml, common-modules.xml, build.xml

EventHandler

ich musste feststellen, dass wir die EventHandler zwar nummerieren, aber nicht nach Nummern sortieren. Stattdessen sortieren wir alphabetisch, was dazu führt, dass EventHandler "10" ziemlich weit vorne nämlich vor "2" ausgeführt wurde. Das kann doch ziemlich ärgerlich sein. Deswegen wurde jetzt aus \d -> "0"\d"0", also "2" -> "020". Der Sonderfall "1b" wurde zu "015" abgebildet.

Migration der MODS-Daten

Das mit der MODS-Komponente erstellte MODS wies leider einen kleinen Fehler beim Veröffenltichungsdatum von Zeitschriftenaufsätzen (article) auf. Dieser kann mit Hilfe eines Migrationskommandos behoben werden:

DocPortal: migrate mods dateIssued for {0}
DocPortal:     Migrate MODS metadata (dateIssued) from relatedItem[@type='host']
DocPortal:     one level up.
DocPortal: migrate mods dateIssued selected
DocPortal:     Migrate MODS metadata (dateIssued) from relatedItem[@type='host']
DocPortal:     one level up.
DocPortal:
        

Danach kann der Hierarchische Index in den Bestandsdaten erstellt werden. Dieser ist notwendig, um das Schiller-Räuber-Problem zu beheben und den Index immer aktuell zu halten. Dazu müssen die folgenden Befehle aufgerufen werden:


        

Reparatur der Suchfelder: Das Suchfeld darf nicht "category", sondern muss "category.top" sein. Letzteres enthält nur Metadaten des Objektes, "category" auch geerbte Metadaten.

Weitere Neuerungen

Abschliessend folgt ein Überblick über Neuerungen, die ohne weitere Anpassungen genutzt werden können.

Neue CLI-Befehle

check derivates of mcrfsnodes with project id {0}
check mcrfsnodes of derivates with project id {0}
check derivate entries in objects for base {0}
check object entries in derivates for base {0}