Archiv

Hier sind seit 2006 alle Snapshots gelistet. Ebenfalls archiviert ist das Release 2.0. Danach wurde die Benennung geändert, so gibt es jetzt statt eines Snapshots in regelmäßigen Abständen Prereleases. Auch diese sind in diesem Archiv zu finden. Mit dem Prerelease 2013.05 ist die Benennung nun nach Jahr.Monat geändert worden. Ab sofort gibt es LTS-Releases und 'normale' Releases.

Release 2016.06 (LTS)

A detailed list of changes is provided in the Changelog. This is a long term support release (LTS), so we support this version for one year.

If you have your application already near version 2016.06, you only have to update your pom.xml (docportal/config):

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2016.06.0.1-SNAPSHOT</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>[2016.06.0.1-SNAPSHOT,2016.06.1)</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
In the next step you have to build your application again (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Was ist neu?

IView2 und der MyCoRe-Viewer

Beschreibung:
Die IView2-Komponente wurde komplett überarbeitet und der Viewer-Code in ein eigenes MyCoRe-Projekt ausgelagert: den MyCoRe-Viewer. So kann man auch unabhängig von MyCoRe den Viewer benutzen.
Mit dem neuen MyCoRe-Viewer stehen nun Texthighlighting, eine Touch-Oberfläche und die Anzeige von Metadaten, sowie viele kleinere Neuerungen zur Verfügung. Weiterhin kann neben Bildern nun auch PDF angezeigt werden.

Realisiert von:
Sebastian Hofmann

IFS2-Layout Migrationskommando für einzelne ContentStores

Beschreibung:
Um eine Migration vom alten IFS1-ContentStore auf den IFS2-ContentStore zu ermöglichen, wurden Migrationskommandos bereitgestellt. Eine Beschreibung dieser Kommandos ist in der Dokumentation -> Laufender Betrieb -> Tipps zu finden.

Realisiert von:
Jens Kupferschmidt

Nutzung der nio.file-API

Beschreibung:
Für ein zeitgemäßes Arbeiten mit Dateien stellt Java mit dem JDK 1.7 die NIO File API zur Verfügung. Diese API wird nun von MyCoRe unterstützt und beispielsweise vom interne Dateisystem genutzt.

Realisiert von:
Thomas Scheffler, Jens Kupferschmidt und Frank Lützenkirchen

SOLR-Kinddokumente, historisches Datum und Mehrsprachigkeit

Beschreibung:
Die Solr-Suchfunktionalität wird ständig weiter entwickelt. So unterstützt MyCoRe nun auch die Solr-Kinddokumente und auch einer optimalen Suche über mehrsprachig erfasste Metadaten wird gearbeitet.
Das historische Datum, ein MyCoRe-Datentyp, wurde komplett überarbeitet und aktualisiert. Auch eine entsprechende Solr-Unterstützung wurde implementiert und befindet sich aktuell bereits in Leipzig im Einsatz.

Realisiert von:
Jens Kupferschmidt, Thomas Scheffler, Kathleen Neumann

Webservices (SOAP) entfernt

Beschreibung:
Die SOAP-Schnittstelle wurde nun entfernt. Eine verteilte Suche kann mittels Solr realisiert werden. Für andere API-Anforderungen steht nun auch eine REST-Schnittstelle zur Verfügung. Siehe dazu den nachfolgenden Punkt.

Realisiert von:
Thomas Scheffler

REST (lesend)

Beschreibung:
Als Schnittstelle nach aussen steht nun eine REST-Schnittstelle zur Verfügung. Diese erlaubt momentan nur einen lesenden Zugriff. Ein schreibender Zugriff ist für 2016 geplant. Alle Details zur REST-Schnittstelle sind unter Dokumentation -> Schnittstellen -> REST zu finden.

Realisiert von:
Robert Stephan

HTML5-Upload

Beschreibung:
Eine erste Version des HTML5-Uploads ist bereits realisiert. Diese ist momentan nur in der MIR-Anwendung integriert und wird bis 2016 in den MyCoRe-Kern fliessen. Er kann jedoch nach Übernahme der entsprechenden Dateien schon jetzt in die eigene Anwendung integriert werden. Fragen dazu gern an die MyCoRe-Userliste.

Realisiert von:
Nils Verheyen, Frank Lützenkirchen

Release 2016.02 - ‚Rusty Nail‘

All changes, new features etc. are summarized below. If your application is already near version 2016.02, you only have to update your pom.xml (docportal/config):

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2016.02</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>2016.02</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
In the next step you have to build your application again (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Furthermore there is a MyCoRe jar file ready for download, therewith you can use the MyCoRe kernel in your own application independent from DocPortal. MyCoRe can be integrated as well via Maven.

Release 2015.11 - ‚Old Fashioned‘

All changes, new features etc. are summarized below. If your application is already near version 2015.11, you only have to update your pom.xml (docportal/config):

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2015.11</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>2015.11</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
In the next step you have to build your application again (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Furthermore there is a MyCoRe jar file ready for download, therewith you can use the MyCoRe kernel in your own application independent from DocPortal. MyCoRe can be integrated as well via Maven.

Release 2015.07 - ‚Last Tequila Sour‘

All changes, new features etc. are summarized below. If your application is already near version 2015.07, you only have to update your pom.xml (docportal/config):

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2015.07</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>2015.07</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
In the next step you have to build your application again (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Furthermore there is a MyCoRe jar file ready for download, therewith you can use the MyCoRe kernel in your own application independent from DocPortal. MyCoRe can be integrated as well via Maven.

Release 2014.06 (LTS)

After the introduction of Solr as an alternative to Lucene 2013, this year's LTS Release 2014.06 doesn't contain Lucene support anymore. Since Lucene support is only excluded, it is still possible to operate on Lucene running applications with the current MyCoRe. For more information, see the section on migration.

The old WCMS has also been replaced by a much more flexible solution. This provides extensive support of multilingualism and the possibility to define a wide variety of menu trees.

You can find an overview of all innovations on the documentation site "Was ist neu?". A detailed list of changes is provided in the Changelog. This is a long term support release (LTS), so we support this version for one year.

If you have your application already near version 2014.06, you only have to update your pom.xml (docportal/config):

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2014.06.0.1-SNAPSHOT</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>[2014.06.0.1-SNAPSHOT,2014.06.1)</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
In the next step you have to build your application again (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Link zum SF-Download As an alternative DocPortal is available as download with Release 2014.06. You can find the corresponding installation guidelines in the UserGuide.There are instructions for the Migration as well provided.

Furthermore there is a MyCoRe jar file ready for download, therewith you can use the MyCoRe kernel in your own application independent from DocPortal. MyCoRe can be integrated as well via Maven.

Was ist neu?

Das am 20. Juni 2014 erschienene LTS-Release 2014.06 bringt die nachfolgend gelisteten großen Neuerungen mit sich. Eine detaillierte Aufstellung aller Änderungen, Bugfixes etc. ist im ChangeLog zu finden.

Ausgliederung Lucene

Beschreibung:
Suche und Indexierung auf Basis von Lucene befindet sich nun in einem separaten Mavenmodul mycore-legacy-search. Damit stellt der MyCoRe-Kern nun nur noch eine Solr-Unterstützung für die Suche zur Verfügung.

Realisiert von:
Thomas Scheffler

WCMS2

Beschreibung:
Die neue WCMS-Komponente ermöglicht grundsätzlich, wie schon der Vorgänger, statische Webseiten rund um das Repository anzulegen, zu ändern oder zu löschen. Dabei unterstützt das WCMS nun auch alle aktuell von MyCoRe bereitgestellten Funktionen, wie z.B. die Möglichkeit in einer Seite sowohl sprachabhängige als auch sprachunabhängige Bereiche zu definieren. Es ist ebenfalls möglich beliebige Menüs zu definieren. Damit entfällt die starre Nutzung von „main“ und „below“.

Realisiert von:
Matthias Eichner, et.al

Verschlüsselte Übertragung über https

Beschreibung:
Auf MyCoRe basierende Anwendungen können nun auch vollständig über https genutzt werden. Alle Komponenten wurden dahingehend geprüft und ggf. angepasst.

Realisiert von:
Thomas Scheffler, Matthias Eichner und Kathleen Neumann

Release 2014.03 - ‚Lenzing‘

All changes, new features etc. are summarized below. If your application is already near version 2014.03, you only have to update your pom.xml (docportal/config):

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2014.03</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>2014.03</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
In the next step you have to build your application again (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Furthermore there is a MyCoRe jar file ready for download, therewith you can use the MyCoRe kernel in your own application independent from DocPortal. MyCoRe can be integrated as well via Maven.

Release 2014.01 - ‚Tãt Niên‘

All changes, new features etc. are summarized below. If your application is already near version 2014.01, you only have to update your pom.xml (docportal/config):

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2014.01</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>2014.01</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
In the next step you have to build your application again (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Furthermore there is a MyCoRe jar file ready for download, therewith you can use the MyCoRe kernel in your own application independent from DocPortal. MyCoRe can be integrated as well via Maven.

Release 2013.11 (Codename ‚Leila ? Helau!‘)

All changes, new features etc. are summarized in changelog. If your application is already near version 2013.11, you only have to update your pom.xml (docportal/config):

  [...]
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>application-model</artifactId>
  <version>2013.11</version>
  [...]
  <dependency>
    <groupId>org.mycore</groupId>
    <artifactId>mycore-complete</artifactId>
    <version>2013.11</version>
    <optional>false</optional>
  </dependency>
  [...]
In the next step you have to build your application again: ant resolve create.jar create.scripts create.webapp

What's new?

XEditor

Beschreibung:
Der XEditor ist eine vollständige Überarbeitung des Editor-Frameworks. Grundidee ist, dass man ganz normale HTML-Formulare für Such- und Eingabemasken erstellen kann und diese dann mit der XEditor-Syntax anreichert. Dies bietet deutlich mehr Flexibitität bei der Formular-Erstellung und ermöglich nun auch barrierefreie Such- und Eingabemasken.

Realisiert von:
Frank Lützenkirchen

Neue Prüf-Kommandos

Beschreibung:
Für Test und Reparaturen an Anwendungsdaten im laufenden Produktivbetrieb waren weitere Kommandos notwendig, mit deren Hilfe Metadaten und Inhalte im IFS (Internal File System) auf Konsistenz und Fehlerfreiheit geprüft werden können.

Realisiert von:
Jens Kupferschmidt

Hierarchische SOLR-Indizierung

Beschreibung:
Damit Metadaten nicht redundant sowohl in Eltern (z.B. Buch, Serie), als auch in Kind-Objekten (z.B. Kapitel) gehalten werden müssen, um dann darüber suchen zu können, wurde für das MODS-Datenmodell eine Erweiterung erstellt, die die Metadaten der Kindobjekte mit den Metadaten der Eltern-Objekte beim Speichern anreichert. Die Inhalte werden dann mit indiziert und ermöglichen so eine verknüpfte Suche über Eltern-Kind-Informationen (z.B. das Schiller-Räuber-Problem)

Realisiert von:
Thomas Scheffler

Neue ACL-Strategie: SubmitterCreatorRule

Beschreibung:
Um noch mehr Möglichkeiten im Rahmen des internen Workflows zu haben, wurde eine erweiterte ObjektTyp-Strategie erstellt. Diese prüft, ob der Nutzer Ersteller des aktuellen Dokumentes ist und sich das Dokument noch im Zustand "eingereicht" befindet. Ist dem so, kann der Nutzer das Dokument bearbeiten.

Realisiert von:
Kathleen Neumann, Thomas Scheffler

Release 2013.08 (Codename ‚Old Pascas‘)

Um den Stand des Releases 2013.08 in der eigenen Anwendung oder dem aktuellen DocPortal zu verwenden, muss in der pom.xml (zu finden unter docportal/config) die entsprechende MyCoRe-Version auf 2013.08 angepasst werden:

  [...]
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>application-model</artifactId>
  <version>2013.08</version>
  [...]
  <dependency>
    <groupId>org.mycore</groupId>
    <artifactId>mycore-complete</artifactId>
    <version>2013.08</version>
    <optional>false</optional>
  </dependency>
  [...]
Anschliessend muss die Anwendung neu erstellt werden (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Mit dem August-Release (Codename ‚Old Pascas‘) stellt MyCoRe auf den Servlet-3.0-Standard um. Die Verwendung einer entsprechenden Servlet-Engine (z.B. Tomcat 7) wird damit verpflichtend. Die wichtigsten Neuerungen und Ansprechpartner dazu sind nachfolgend aufgelistet. Alle Details zum Release stehen unter ChangeLog.

Was ist neu?

Umstellung auf Servlet3

Beschreibung:
Der bereits seit 2009 verfügbare Servlet-3.0-Standard wird nun auch von MyCoRe unterstützt. Dadurch ist eine entsprechende Servlet-Engine als Laufzeitumgebung zwingend.
Durch die Umstellung konnte der Build-Prozess deutlich vereinfacht werden, da viele Dateien nicht mehr entpackt werden müssen, sondern direkt aus den jar-Archiven gelesen werden können. Desweiteren können in den einzelnen MyCoRe-Komponenten und Anwendungsmodulen nun web-fragment.xml-Dateien genutzt werden. Ein Zusammenführen einzelner web.xml-Dateien wird so unnötig.

Realisiert von:
Thomas Scheffler

Neuer ACL-Editor

Beschreibung:
Auf Basis von Dojo und Bootstrap wurde der ACL-Regel- und Rechte-Editor überarbeitet. Durch die Überarbeitung gewinnt der Editor vor allem an Übersicht und Benutzbarkeit. Die funktionale Mächtigkeit bleibt dabei erhalten.

Realisiert von:
Michel Büchner

Einführung des CSS-Frameworks Bootstrap

Beschreibung:
Um den Anwendungsentwicklern eine strukturierte und dokumentierte Layout-Basis zur Verfügung zu stellen, hat sich die Community entschieden das CSS-Framework Bootstrap einzusetzen. Nach und nach werden die MyCoRe-Komponenten entsprechend umgestellt. Für die Anwendungsentwickler wird die Bootstrap-Nutzung dadurch nicht verpflichtend, aber empfohlen.

Realisiert von:
Thomas Scheffler, et al.

Neues CLI-Objekt-Kommando

Beschreibung:
Ein neues CLI-Kommando, um Dateien von einem FileStore in einen anderen zu verschieben wurde entwickelt.

Realisiert von:
Jens Kupferschmidt

Neue ACL-Strategie: MCRObjectBaseStrategy

Beschreibung:
Als Spezialisierung der ObjektTyp-Strategie steht mit der MCRObjectBaseStrategy eine ACL-Strategie zur Verfügung, die erst prüft, ob Regeln für die gegebene ObjektID oder die BaseID verfügbar sind, bevor das Standardverhalten der Objekttyp-Strategie greift.

Realisiert von:
Jens Kupferschmidt

Release 2013.06 (LTS)

If you have your application already near version 2013.06, you only have to update your pom.xml (docportal/config):

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2013.06.0.3-SNAPSHOT</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>2013.06.0.3-SNAPSHOT</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
In the next step you have to build your application again (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Link zum SF-Download As an alternative DocPortal is available as download with Release 2013.06. You can find the corresponding installation guidelines in the UserGuide. There are instructions for the Migration as well provided.

Furthermore there is a MyCoRe jar file ready for download, therewith you can use the MyCoRe kernel in your own application independent from DocPortal. MyCoRe can be integrated as well via Maven.

Der Name ist sicher die augenscheinlichste Änderung beim neuen MyCoRe-Release. Ab sofort werden die Versionen nach Jahr.Monat.xx benannt. Aber auch funktional hat sich seit dem letzten Release vieles getan. So gibt es viele Neuerungen im Bildbetrachter, eine umfassende Unterstützung des MODS-Standards und alternativ zu Lucene kann ab sofort SOLR als Suchengine eingesetzt werden. Eine detaillierte Aufstellung der Änderungen ist im ChangeLog zu finden.

Was ist neu?

Unterstützung des MODS-Standards

Beschreibung:
Um den immer komplexer werdenen Anforderungen an Datenmodelle in Repositories gerecht zu werden, unterstützt MyCoRe ab sofort MODS als Datenmodell (standardisiertes XML-Format für bibliografische Metadaten). Man kann nun nicht nur MODS-Dokumente importieren, sondern es steht auch alles für die Darstellung und den Umgang mit MODS-Dokumenten zur Verfügung.

Realisiert von:
Thomas Scheffler, Frank Lützenkirchen und Kathleen Neumann

Erweiterung des Bildbetrachters

Beschreibung:
Der Bildbetrachter (IView 2) wurde an die aktuellen Browserversionen angepasst und stellt nun auch eine Druckfunktion (Ausgabe in PDF) zur Verfügung.

Realisiert von:
Thomas Scheffler

Korbfunktion

Beschreibung:
Die neue Korbfunktion ermöglicht das Sammeln von Metadatenobjekten in der Web-Session. Das Ergebnis kann dann z.B. exportiert oder gedruckt werden. Das Speichern als ein neues MyCoRe-Objekt ist ebenfalls möglich.

Realisiert von:
Frank Lützenkirchen

Neue Nutzerverwaltung

Beschreibung:
Miless verfügt über eine Nutzerverwaltung, die einen komfortablen Umgang mit mehrerern Tausend Nutzern ermöglicht. Diese Verwaltung soll daher aus Miless in den MyCoRe-Kern übernommen werden.

Realisiert von:
Thomas Scheffler

SOLR als Alternative zu Lucene

Beschreibung:
Mittelfristig soll Lucene als Suchengine durch SOLR abgelöst werden, um die facettierte Suche, Markierungen der Suchbegriffe und vieles andere mehr zu ermöglichen. Mit diesem Release besteht nun bereits die Möglichkeit SOLR als Alternative zu Lucene zu nutzen.

Realisiert von:
Silvio Hermann, Matthias Eichner und Thomas Scheffler

Prerelease 2013.05 (Beta 2)

Um den aktuellen Stand in der eigenen Anwendung oder dem aktuellen DocPortal zu verwenden, muss in der pom.xml (zu finden unter docportal/config) die entsprechende MyCoRe-Version auf 2013.05 angepasst werden:

  [...]
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>application-model</artifactId>
  <version>2013.05</version>
  [...]
  <dependency>
    <groupId>org.mycore</groupId>
    <artifactId>mycore-complete</artifactId>
    <version>2013.05</version>
    <optional>false</optional>
  </dependency>
  [...]
Anschliessend muss die Anwendung neu erstellt werden (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Prerelease 2.1.80 (Beta 1)

Um den aktuellen Stand in der eigenen Anwendung oder dem aktuellen DocPortal zu verwenden, muss in der pom.xml (zu finden unter docportal/config) die entsprechende MyCoRe-Version auf 2.1.80 angepasst werden:

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2.1.80</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>2.1.80</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
Anschliessend muss die Anwendung neu erstellt werden (ant resolve create.jar create.scripts create.webapp).

Prerelease 2.0.94

Um den aktuellen Stand in der eigenen Anwendung oder dem aktuellen DocPortal zu verwenden, muss in der pom.xml (zu finden unter docportal/config) die entsprechende MyCoRe-Version auf 2.0.94 angepasst werden:

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2.0.94</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>2.0.94</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
Anschliessend muss die Anwendung neu erstellt werden.

Link zum SF-Download Alternativ steht DocPortal mit dem aktuellen Release-Candidate 2.0.94 zum Download zur Verfügung. Die dazugehörige Installationsanleitung finden Sie im UserGuide.

Prerelease 2.0.93

MyCoRe-2.0.93 (Beta 3) ein "Release Candidate" für die Version MyCoRe 2.1.

Download

svn checkout http://www.mycore.de/svn/mycore/tags/mycore-2.0.93 mycore

Um den aktuellen Stand in der eigenen Anwendung oder dem aktuellen DocPortal zu verwenden, muss in der pom.xml (zu finden unter docportal/config) die entsprechende MyCoRe-Version auf 2.0.93 angepasst werden:

[...]
<groupId>org.mycore</groupId>
<artifactId>application-model</artifactId>
<version>2.0.93</version>
[...]
<dependency>
  <groupId>org.mycore</groupId>
  <artifactId>mycore-complete</artifactId>
  <version>2.0.93</version>
  <optional>false</optional>
</dependency>
[...]
Anschliessend muss die Anwendung neu erstellt werden.

Link zum SF-Download Alternativ steht DocPortal mit dem Release-Candidate 2.0.93 zum Download zur Verfügung. Die dazugehörige Installationsanleitung finden Sie im UserGuide.

Release 2.0

Die MyCoRe-Version 2.0 besteht aus zwei Teilen:

  1. MyCoRe:
    Der MyCoRe "Kern" beinhaltet eine Reihe von Komponenten, die grundlegende Funktionen zur Bildung von digitalen Archiven und Sammlungen bereitstellen. Er ist gleich für alle Anwendungen und unterstützt verschiedene Backends. Lucene wird als Such-Engine für Metadaten und Volltextinhalte verwendet. In der Standardkonfiguration greift MyCoRe mittels des Open Source Produktes Hibernate auf entsprechend unterstützte Datenbanksysteme (HSQLDB, MySQL, PostgreSQL, DB2 u.v.a.m.) zu. Als Katalog (Speicher für Metadaten, ACLs, Administrative Informationen) kann neben der frei verfügbaren Kombination Lucene + Open-Source-DBS auch der IBM Content Manager v8.x + DB2 verwendet werden.
  2. DocPortal Beispielanwendung:
    DocPortal ist eine Beispielanwendung eines Dokument-Servers. Die Anwendung implementiert ein Archiv für digitale, multimediale Dokumente und kann als Publikationsserver eingesetzt werden. Sie verwendet ein Dublin Core Datenmodell. Klicken Sie hier, um DocPortal in Aktion zusehen. Beachten Sie bitte, dass dies nur eine Demonstration ist, um einen Eindruck zu vermitteln, welche Art von Anwendung Sie mit MyCoRe aufbauen können. Es ist keinesfalls alle denkbaren Einsatzgebiete von MyCoRe ab.

Andere auf MyCoRe basierende Applikationen:

Es existieren zahlreiche auf MyCoRe basierende Anwendungen, die auch selbst Open Source Produkte sind, aber nicht Teil dieser Distribution sind. Eine Übersicht finden Sie hier.

Dokumentation und Start

Wenn Sie MyCoRe bzw. die Beispielanwendung DocPortal testen wollen, oder einfach nur mal sehen wollen, was MyCoRe eigentlich ist, empfehlen wir die Binärdistribution. Zur Anwendungsentwicklung und weiteren Arbeit mit MyCoRe starten Sie am besten mit der Dokumentation.

Sie können die Dokumentation online lesen

Momentan steht die Dokumentation leider nur in deutsch zur Verfügung, eine englische Version ist geplant.

Option 1: MyCoRe von unserem Subversion Repository auschecken
Wir empfehlen MyCoRe und DocPortal direkt von unserem Subversion Repository zu laden. Sie benötigen dafür einen frei verfügbaren Subversion Client, um auf das Repository anonym im read-only Modus zugreifen zu können:

    svn checkout http://www.mycore.de/svn/mycore/branches/release_2_0_fixes/ mycore
    svn checkout http://www.mycore.de/svn/docportal/branches/release_2_0_fixes/ docportal

Option 2: Download MyCoRe als tar.gz oder zip Archiv
Alternativ können Sie auch die folgenden zwei tar Archive bei Sourceforge herunterladen und in Ihrem lokalen Verzeichnis auf einem Linux, Sun Solaris oder IBM AIX System extrahieren. Für das Extrahieren empfehlen wir aufgrund der Verwendung langer Filenamen GNU tar.

Für die Installation auf einem Windows System können Sie alternativ diese zwei ZIP Archive herunterladen und extrahieren.

Snapshot 20090121

Der SNAPSHOT_20090121 ist gleichzeitig der "Release Candidate" (release_2_0_rc1) für die Version MyCoRe 2.0.

Download über Subversion:

svn checkout http://www.mycore.de/svn/mycore/tags/SNAPSHOT_20090121 mycore
svn checkout http://www.mycore.de/svn/docportal/tags/SNAPSHOT_20090121 docportal

Snapshot 20081111

Die Entwicklergemeinde von MyCoRe und DocPortal gibt bekannt, dass der Codestand von MyCoRe (Rev. 14382) und DocPortal (Rev. 14384) mit dem Tag "Release_2_0_beta" versehen wurde. Diese Version enthält weitgehende Änderungen, Erweiterungen und Aktualisierungen gegenüber der Version 1.3:

  • Der Code wurde überarbeitet, aktualisiert und bereinigt
  • Die Performance wurde verbessert
  • Es wurde ein neuer Klassifikationseditor entwickelt
  • Das Modul-Konzept wurde konsequent umgesetzt:
    Eigene Anwendungen werden jetzt als Modul von DocPortal behandelt, ebenso wie die Beispielanwendung DocPortal
  • Der MyCoRe-Kern enthält jetzt optionale Komponenten
  • Die neue Komponente "Broadcasting" ermöglicht die Administration von MyCoRe-Servern im laufenden Betrieb
  • Die neue Komponente "WebCLI" bietet ein Web-Commandline-Interface
  • Die Dokumentation wurde komplett überarbeitet und steht jetzt online zur Verfügung: http://www.mycore.de/documentation/index.html

Diese Beta-Version ersetzt den vorhergehenden Snapshot. Als wesentliche Änderungen zum SNAPSHOT_20080912 sind zu nennen:

MyCoRe:

  • Batch-Prozesse wurden für Lucene und Hibernate optimiert
  • Es wurde ein Speicherleck im Web-Commandline-Interface (WebCLI-Komponente) geschlossen
  • Bei der verteilten Suche über WebServices werden jetzt im Falle eines Fehlers Mitteilungen ausgegeben
  • Editor-Kompatibilität zu Formularen von Snapshots vor 20080912 wurde wieder hergestellt
  • Das Editor-Framework wurde beschleunigt
  • Klassifikationsbrowser und -editor zählen nicht mehr die Objekte, wodurch die Performance verbessert wurde. (Hinweise dazu, wie die Anzahl der Objekte wieder angezeigt werden kann, folgen)
  • Lucene wird jetzt in der Version 2.4 verwendet
  • Es wurden die Lucene-Kommandos "rebuild metadata index" und "rebuild content index" hinzugefügt, um Lucene Index schnell neu aufbauen zu können
  • Die Dokumentation ist jetzt nur noch online verfügbar
  • Es wurden viele Fehler beseitigt und die Leistung wurde gesteigert

DocPortal:

  • Layout-Templates sind jetzt im Docportal-Modul
  • Die Installations-Dokumentation wurde aktualisiert
  • Viele Fehler wurden beseitigt und die Leistung wurde gesteigert

Schritte für Migration:

Migration
Die Migration von Version 1.3 nach 2.0 ist auf der MyCoRe-Wiki-Seite skizziert. Fragen zur Migration bitte an <info@mycore.de> oder an die Mailingliste <mycore-user@lists.sourceforge.net>.

Download über Subversion:

svn checkout http://www.mycore.de/svn/mycore/tags/SNAPSHOT_20081111 mycore
svn checkout http://www.mycore.de/svn/docportal/tags/SNAPSHOT_20081111 docportal

Snapshot 20080912

Die Entwicklergemeinde von MyCoRe und DocPortal hat eine neue Momentaufnahme des Entwicklungszweiges veröffentlicht. Es ist die Version vom 12.09.2008. Gegenüber dem letzten Snapshot vom 05.05.2008 sind hauptsächlich folgende Neuerungen hinzugekommen:

MyCoRe:

  • Unterstützung für PDF-Erzeugung vom Stylesheet aus
  • MCR.baseurl wurde weitgehend ersetzt durch wahre Request-URL, so dass eine Anwendung unter mehreren Domains laufen kann
  • Die Speicherung von mehrsprachigen Datumsangaben vom Basistyp 'MCRMetaHistoryDate' wurde verbessert
  • I18N Schlüssel können umbenannt werden (Deprecated Mechanismus hinzugefügt)
  • Module (bisher 'modules') sind jetzt Komponenten ('components') (viele DocPortal-Module sind jetzt Komponenten von MyCoRe)
  • Aufbau des mycore.jar folgt definiertem Standard
  • Stylesheets werden als Ressourcen geladen und müssen im Package "xsl" liegen
  • Editor-Framework jetzt entschlackt und CSS-kompatibel
  • MCRSearcher kann bei Treffern bestimmte Felder zurückgeben (z.B. welche Datei Hit erzeugt): addable=true (konfigurierbar in der Datei searchfields.xml)
  • Lucene indiziert schneller im Batchbetrieb (verzögertes Schreiben auf Platte)
  • das Hibernate Backend wurde für den Batch-Betrieb beschleunigt
  • der ACL-Editor wurde überarbeitet
  • URIResolver "mcrfile:<ifsid>" für Dateien im IFS hinzugefügt
  • viele Fehler sind behoben

DocPortal:

  • 'third-party.jar' wird nicht mehr erstellt (dadurch wurde der Build-Prozess beschleunigt)
  • fast alle DocPortal-Module (ehemals 'modules') sind jetzt Komponenten ('components') von MyCoRe (Teil von mycore.jar) (mit fest definierten Integrationspunkten)
  • viele Webseitentexte wurden überarbeitet
  • die Klassifikation DocPortal_class_00000003 wurde durch DocPortal_class_00000002 ersetzt
  • viele Fehler wurden behoben

Schritte für die Migration:

Migration
  • Eigene Stylesheets müssen nach WEB-INF/classes/xsl kopiert werden (nicht mehr nach WEB-INF/stylesheets)
  • Build-Targets der Anwendung überarbeiten
  • Editor-Formulare ggf. mit CSS anreichern
  • Nicht gewünschte MyCoRe-Komponenten in der Konfigurationsdatei mycore.properties.private bei Property MCR.Components.Exclude eintragen

Da es sich um eine Momentaufnahme des Entwicklungszweiges handelt, sollte diese Version nicht als offizielle Version verstanden werden. Trotzdem würden wir uns über Fehlermeldungen freuen. Diese Version ist vielmehr für Anwendungsentwickler gedacht, die oben aufgeführte Neuerungen ausprobieren möchten.

Download über Subversion:

svn checkout http://server.mycore.de/svn/mycore/tags/SNAPSHOT_20080912 mycore
svn checkout http://server.mycore.de/svn/docportal/tags/SNAPSHOT_20080912 docportal

Snapshot 20080505

Die Entwicklergemeinde von MyCoRe und DocPortal hat heute eine neue Momentaufnahme des Entwicklungszweiges veröffentlicht. Es ist die Version vom Montag, den 05.05.2008.

Gegenüber dem letzten Snapshot vom 06.03.2008 sind hauptsächlich folgende Neuerungen hinzugekommen:

MyCoRe (r13480):

  • Classification2-System aktiviert und altes Klassifikationssystem entfernt
  • accessadmin Modul entfernt
  • Property MCR.baseURL ist nicht mehr nötig mit MCRWebAppBaseFilter
  • xslStyle URI-Resolver unterstützt XSL-Parameter-Übergabe
  • Lucene-Backend optimiert für Änderungen am Index
  • Login-Funktionen in Modul ausgelagert
  • Neue Funktion: Übersicht über aktive MCRSessions
  • Module vereinheitlicht
  • Nicht mehr benötigte Bibliotheken entfernt

DocPortal (r13481):

  • accessadmin Modul entfernt
  • ImageViewer jetzt wahlweise mit Scrollbalken
  • Login-Funktionen in Modul ausgelagert
  • EHCache als 2nd-Level-Cache für Hibernate standardmäßig aktiviert
  • Sitemap-Layout überarbeitet
  • Neue Funktion: Übersicht über aktive MCRSessions
  • Module vereinheitlicht

Weiterhin viele Bugfixes.

Schritte für Migration:

  • Für das neue Klassifikations-System gibt es ein CLI-Kommando "migrate classifications", dass die Umstellung automatisch vornimmt (DB-Backup empfohlen).
1. Hinweis:
Im neuen Klassifikationssystem müssen IDs nicht mehr zwangsweise MCRObjectID sein, weswegen z. B. "Docportal_class_003" nicht mehr zu "Docportal_class_00000003" normalisiert wird. In eigenen Anwendungen kann dies Umbauten erforderlich machen.
2. Hinweis:
Wer bislang die nicht dokumentierte Möglichkeit genutzt hatte über "mcrobject: " an die Metadaten-Ansicht der Klassifikation zukommen, muss diese Aufrufe auf den "classfication:"-URIResolver-Syntax umstellen.
3. Hinweis:
Mit Hilfe ein paar Datenbank-Indizes kann man Abfragen an die Datenbank, die jetzt häufiger zum Zuge kommt, beschleunigen.
Hinweise dazu im Wiki:
http://cmswiki.rrz.uni-hamburg.de/hummel/MyCoRe/Dokumentation/HowTo/DatenbankIndizes
4. Hinweis:
Kategorie-IDs und Klassifikation-IDs sind auf 32 Zeichen begrenzt
  • Das neue userlogin-Modul muss jeweils in MyCoRe und DocPortal aktiviert sein, damit der Login-Prozess funktioniert.
  • Eigene Docportal-Module bedürfen einer Umstellung, da Variablen mit "docportal.*" umbenannt worden sind in "application.*"

Da es sich um eine Momentaufnahme des Entwicklungszweiges handelt, sollte diese Version nicht als offizielle Version verstanden werden. Trotzdem würden wir uns über Fehlermeldungen freuen. Diese Version ist vielmehr für Anwendungsentwickler gedacht, die oben aufgeführte Neuerungen ausprobieren möchten.

Download über Subversion:

svn checkout http://server.mycore.de/svn/mycore/tags/SNAPSHOT_20080505 \ mycore
svn checkout http://server.mycore.de/svn/docportal/tags/SNAPSHOT_20080505 \ docportal

Snapshot 20080306

Die Entwicklergemeinde von MyCoRe und DocPortal hat heute eine neue Momentaufnahme des Entwicklungszweiges veröffentlicht. Es ist die Version vom Donnerstag, den 06.03.2007.

Gegenüber dem letzten Snapshot vom 01.10.2007 sind hauptsächlich folgende Neuerungen hinzugekommen:

MyCoRe (r13251):

  • xslStyle:-URI-Resolver hinzugefügt
  • update zu Lucene 2.3.1, JDOM 1.1 und Ant 1.7
  • neues Module-Konzept (Einbindung über build.properties)
  • Transaktionen können vorzeitig geschlossen werden, beschleunigte Freigabe in MCRFileNodeServlet-ContentManager-Unterstützung entfernt
  • Wartungsmodus eingeführt (Schreibschutz der Webanwendung)
  • Super-User kann sich selbst einschränken (ACL)
  • Sortierfelder können gewichtet werden (HTTP-Request)
  • "set mode {0} of searcher for index {1}" Kommando um Batch-Prozesse zu beschleunigen

DocPortal (r13252):

  • XSL-Template get.templates: listet alle vorhandenen content und master templates
  • neues Module-Konzept (Einbindung über mycore.properties.private)
  • WebCLI: läuft zur Zeit noch nicht in IE und Safari

Weiterhin viele Bugfixes.

Schritte für Migration:

  • Es sollte keine Migration nötig sein.

Da es sich um eine Momentaufnahme des Entwicklungszweiges handelt, sollte diese Version nicht als offizielle Version verstanden werden. Trotzdem würden wir uns über Fehlermeldungen freuen. Diese Version ist vielmehr für Anwendungsentwickler gedacht, die oben aufgeführte Neuerungen ausprobieren möchten.

Download über Subversion:

svn checkout http://server.mycore.de/svn/mycore/tags/SNAPSHOT_20080306 \ mycore
svn checkout http://server.mycore.de/svn/docportal/tags/SNAPSHOT_20080306 \ docportal

Snapshot 20071001

DocPortal hat heute eine neue Momentaufnahme des Entwicklungszweiges veröffentlicht. Es ist die Version vom Montag, den 01.10.2007 den Eröffnungstag der Anwenderschulung in Hamburg.

Gegenüber dem letzten Snapshot vom 24.08. sind hauptsächlich folgende Neuerungen hinzugekommen:

MyCoRe:

  • "save" Kommandos heißen jetzt "export" bei MCRUser & CO.
  • Migrationstool für WCMS von Snapshot 13.03. (und davor) fertiggestellt
  • Hibernate FlushMode umgestellt von COMMIT auf AUTO

DocPortal:

  • DocPortal-spezifische Daten in Modul ausgelagert (Nutzer, Datenmodell etc.)
  • searchfields.xml und navigation.xml sind noch nicht durch Module anpassbar
  • mycore.properties Datei in build/config und build/webapps/WEB-INF/classes wird generiert aus allen mycore.properties-Dateien
  • WCMS: Editor für Lese- und Schreibrechte

Weiterhin viele Bugfixes.

Schritte für Migration:

  • Es sollte keine Migration nötig sein.

Da es sich um eine Momentaufnahme des Entwicklungszweiges handelt, sollte diese Version nicht als offizielle Version verstanden werden. Trotzdem würden wir uns über Fehlermeldungen freuen. Diese Version ist vielmehr für Anwendungsentwickler gedacht, die oben aufgeführte Neuerungen ausprobieren möchten

Download über CVS:

cvs -d :pserver:anoncvs@server.mycore.de:/cvs export -r SNAPSHOT_20071001 \ mycore
cvs -d :pserver:anoncvs@server.mycore.de:/cvs export -r SNAPSHOT_20071001 \ docportal

Snapshot 20070824

Die Entwicklergemeinde von MyCoRe und DocPortal hat heute eine neue Momentaufnahme des Entwicklungszweiges veröffentlicht.

Gegenüber dem letzten Snapshot vom 13.03. sind hauptsächlich folgende Neuerungen hinzugekommen:

MyCoRe

  • Hibernate-Backend überarbeitet (Konfiguration ausgelagert, bessere
    Performance)
  • Export von Datenbanktabellen als XML (Import noch nicht 100% fertig)
  • Editoren können in dynamischen Webseiten verwendet werden
  • MBeans hinzugefügt, um Wartungsarbeiten im laufenden Betrieb zu ermöglichen
  • Sprachen werden jetzt ohne Einschränkungen unterstützt
  • CLI-Kommandos können andere CLI-Kommandos auslösen (load all objects from directory ... --- n* ---> load object from file ...), um in Falle eines Fehlers an der Stelle weiterzumachen
  • Eventhandler für MCRSession-Aktionen (neu,aktiviert,passiviert,abgelaufen)
  • Editoren unterstützen einen Tabulatorindex, um z.B. Hilfe-Knöpfe zu überspringen
  • Modul um Nachrichten an Nutzer zu verschicken hinzugefügt
  • Klassifikationen sind ACL geschützt

DocPortal:

  • Weboberfläche für die Verwaltung von Gruppen
  • WCMS-Nutzer sind jetzt MyCoRe-Nutzer (Migrationsanleitung folgt)
  • Webseiten können mit ACL geschützt werden
  • "hooks" für sämtliche öffentliche Ant-Targets integriert
  • Editormasken überarbeitet für bessere Wartbarkeit (Vorbild für eigene Editoren)
  • Makro für generateSearchmask erlaubt das Erstellen von mehr als einer Suchmaske

Weiterhin viele Bugfixes.

Schritte für Migration:

  • mycore.properties.private.template übernehmen
  • docportal/config/hibernate.cfg.xml aus template übernehmen und anpassen
  • WCMS-Seiten sichern (inkl navigation.xml)
  • über MyCoRe CLI: "migrate user" aufrufen
  • über MyCoRe CLI: "migrate mcraccess" aufrufen
  • "ant create.default-rules" setzt WCMS ACL-Rechte
  • bei Bedarf WCMS-Seiten und navigation aus Backup zurück speichern
  • Editoren müssen überarbeitet werden, wenn sie "token" bei "source" benutzen.

Da es sich um eine Momentaufnahme des Entwicklungszweiges handelt, sollte diese Version nicht als offizielle Version verstanden werden. Trotzdem würden wir uns über Fehlermeldungen freuen. Diese Version ist vielmehr für Anwendungsentwickler gedacht, die oben aufgeführte Neuerungen ausprobieren möchten.

Download über CVS:

cvs -d :pserver:anoncvs@server.mycore.de:/cvs export -r SNAPSHOT_20070824 \ mycore
cvs -d :pserver:anoncvs@server.mycore.de:/cvs export -r SNAPSHOT_20070824 \ docportal

Snapshot 20070313

Die Entwicklergemeinde von MyCoRe und DocPortal hat heute eine neue Momentaufnahme des Entwicklungszweiges veröffentlicht.

Gegenüber dem letzten Snapshot vom 16.01. sind hauptsächlich folgende Neuerungen hinzugekommen:

MyCoRe:

  • Use the IBM ICU library to handle calendars in MCRMetaHistoryDate. Now the searchable integer of this metadata element is the Julian Day number.
  • move the classes of org.mycore.user2 to org.mycore.user
  • add a WebService and URIResolver access to the MCRLinkTable
  • removed support for MCRSessionID request parameter: use HttpSession to access MCRSession
  • MCRMailer: retry sending mails if first attempt fails
  • new Classification editor with less database commits
  • Upgrade to FCK-Editor 2.4
  • compiles on Java 6
  • several bug fixes

DocPortal:

  • Move scripts of Unix and Windows from bin to their directories.
  • Replaced MyCoRe-Logo in upper left corner by DocPortal logo
  • Split message_*.properties into messages_common_*.properties and messages_datamodel_*.properties
  • several bug fixes

Schritte für Migration:

  • Vorhandene Daten sollten nicht migriert werden müssen.
  • In "mycore.properties.private" muss
    MCR.userstore_class_name=org.mycore.backend.hibernate.MCRHIBUserStore2
    geändert werden in:
    MCR.userstore_class_name=org.mycore.backend.hibernate.MCRHIBUserStore
  • Eigene Anwendungen müssen die Änderungen messages_*.properties beachten.

Da es sich um eine Momentaufnahme des Entwicklungszweiges handelt, sollte diese Version nicht als offizielle Version verstanden werden. Trotzdem würden wir uns über Fehlermeldungen freuen. Diese Version ist vielmehr für Anwendungsentwickler gedacht, die oben aufgeführte Neuerungen ausprobieren möchten.

Download über CVS:

cvs -d :pserver:anoncvs@server.mycore.de:/cvs export -r SNAPSHOT_20070313 \ mycore
cvs -d :pserver:anoncvs@server.mycore.de:/cvs export -r SNAPSHOT_20070313 \ docportal

Snapshot 20061130

Die Entwicklergemeinde von MyCoRe und DocPortal hat heute eine neue Momentaufnahme des Entwicklungszweiges veröffentlicht.

Gegenüber dem letzten Snapshot vom 15.11. sind hauptsächlich folgende Neuerungen hinzugekommen:

  • neue Editorfunktionen (Panel-Validierung, Editor-XML Schema)
  • sehr viel Code entfernt (Reste von MyCoRe 1.2)
  • Hibernate-Backend optimiert
  • neues (altes) Logo (nur 10MB kleiner)
  • textsearch und parasearch entfernt
  • Umstieg auf JAVA 5 (erfordert z.Zt. ein JAVA 5 Plugin für Upload-Applet)
  • LayoutServlet durch LayoutService ersetzt

Schritte für Migration:

Vorhandene Daten sollten nicht migriert werden müssen.

Da es sich um eine Momentaufnahme des Entwicklungszweiges handelt, sollte diese Version nicht als offizielle Version verstanden werden. Trotzdem würden wir uns über Fehlermeldungen freuen. Diese Version ist vielmehr für Anwendungsentwickler gedacht, die oben aufgeführte Neuerungen ausprobieren möchten.

Download über CVS:

cvs -d :pserver:anoncvs@server.mycore.de:/cvs export -r SNAPSHOT_20061130 \ mycore
cvs -d :pserver:anoncvs@server.mycore.de:/cvs export -r SNAPSHOT_20061130 \ docportal

Snapshot 20061115

Die Entwicklergemeinde von MyCoRe und DocPortal hat heute eine neue Momentaufnahme des Entwicklungszweiges veröffentlicht.

Gegenüber der Version 1.3 sind hauptsächlich folgende Neuerungen hinzugekommen:

  • Automatisches Generieren von Suchmasken
  • Automatisches Generieren von XSL-Stylesheets für selbsterstellte Objekttypen
  • Automatisches Integrieren von Layout-Vorlagen
  • Absichern der Axis-Dienst durch Passwort
  • Aktualisierung des Programmer-Guides
  • Unterstützung für MCRMetaHistoryDate

Schritte für Migration:

Vorhandene Daten sollten nicht migriert werden müssen.

Da es sich um eine Momentaufnahme des Entwicklungszweiges handelt, sollte diese Version nicht als offizielle Version verstanden werden. Trotzdem würden wir uns über Fehlermeldungen freuen. Diese Version ist vielmehr für Anwendungsentwickler gedacht, die oben aufgeführte Neuerungen ausprobieren möchten.

Download über CVS:

cvs -d :pserver:anoncvs@server.mycore.de:/cvs export -r SNAPSHOT_20061115 \ mycore
cvs -d :pserver:anoncvs@server.mycore.de:/cvs export -r SNAPSHOT_20061115 \ docportal