2019.06

MyCoRe-Datenmodell-Template für MODS

Das Datenmodell-Template für MODS

Da im MyCoRe viele Applikationen das Standard-Datenmodell MODS - Version 3.7 nutzen, wurden gemeinsam nutzbare Teile in der Komponente mycore-mods zusammengefasst.

Integration von MyCoRe-Klassifikationen in das MODS-Modell

Im MODS-Datenmodell können Verweise auf MyCoRe-Klassifikationen zum Beispiel im Element classification eingetragen werden. Auch in anderen Feldelementen ist dies, so es die MODS-Syntax erlaubt, möglich. Entscheidend ist die Gestaltung der Attribute authorityURI und valueURI.

1
 <mods:classification authorityURI="http://mycore.de/classifications/geoMapsColor" valueURI="http://mycore.de/classifications/geoMapsColor#geo_maps_color_multicolored" displayLabel="color">mehrfarbig</mods:classification>

Entscheidend ist vor allem das Feld valueURI. Hier wird sowohl die classid wie auch die categid (nach dem #) festgelegt. Die URL vorher, also http://mycore.de/classifications muss nicht existieren und ist rein fiktiv.

Wichtig ist, dass in der Definition der Klassifikation die Zeile mit xml:lang="x-uri" und der angegebenen URI enthalten ist. Somit werden die Klassifikationsverweise auch in den SOLR-Index MyCoRe-gerecht integriert.

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
 <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
 <mycoreclass xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="MCRClassification.xsd" 
   ID="geoMapsColor">
   <label xml:lang="de" text="Farbe"/>
   <label xml:lang="en" text="Color"/>
   <label xml:lang="x-uri" text="http://mycore.uni-leipzig.de/classifications/geoMapsColor" />
   <categories>
   ...
   </categories>
</mycoreclass>

Nun muss noch dafür gesorgt werden, dass die Klassifikationen und deren genutzte Kategorien in die MyCoRe-internen SQL-Tabellen eingetragen werden. Hierfür ist ein zusätzlicher Event Handler in die Kette via Property einzufügen.

1
 MCR.EventHandler.MCRObject.040.Class=org.mycore.mods.MCRMODSLinksEventHandler