2018.06 2019.06

Generieren von Zip-Dateien

Generieren von Tar-/Zip-Dateien

Das Tar-/Zip-Servlet, implementiert durch die Klassen MCRTarServlet bzw. MCRZipServlet, dient dem Ausliefern der Derivate und ggf. deren Objekt-Metadaten als gepackte tar- bzw. zip-Datei.

Aus der Konfigurationsdatei mycore.properties holen sich das Servlet über die Variable MCR.zip.metadata.transformer den Namen des Stylesheets, welches die Metadaten-Transformation in das gewünschte Auslieferungsformat vornimmt, sofern ein MyCoRe-Objekt als id angegeben ist. Die Metadaten werden in der Datei metadata.xml innerhalb des tar- bzw. zip-Archives abgelegt. Das Property gilt für beide Servlets.

Aufrufmöglichkeiten des Servlets:

1
2
3
4
5
6
7
      $ServletsBaseURL/MCRTarServlet?id={mcr_object_id}
      $ServletsBaseURL/MCRTarServlet?id={mcr_derivate_id}
      $ServletsBaseURL/MCRTarServlet?id={mcr_derivate_id}/{foldername}
      
      $ServletsBaseURL/MCRZipServlet?id={mcr_object_id}
      $ServletsBaseURL/MCRZipServlet?id={mcr_derivate_id}
      $ServletsBaseURL/MCRZipServlet?id={mcr_derivate_id}/{foldername}

Die id ist die ID eines Objekts vom Typ <mycoreobject> oder <mycorederivate>. Im Fall von <mycoreobject> werden die Dateien aller dem Objekt zugeordneten Derivate und ein XML-File mit den Metadaten des Objekts zusammengepackt. Im Fall von <mycorederivate> werden alle Dateien des angegebenen Derivates zusammengepackt. Die Option {mcr_derivate_id}/{foldername} ist nur zulässig, wenn die id ein Objekt vom Typ <mycorederivate> bezeichnet. Dann wird nur der mit foldername angegebene Ordner des betreffenden Derivats gezippt.

Der Schutz der Ausgelieferten Daten ist hier nachzulesen.