2018.06 2019.06

Konfiguration und Properties

Konfigurationsverzeichnis

Die Konfiguration der MyCoRe-Anwendung befindet sich typischer Weise unter:

  • Windows: c:\Users\<username>\AppData\Local\MyCoRe\<appname>
  • Linux: /home/<username>/.mycore/<appname>

Wird eine Anwendung neu initialisiert, kann das Konfigurationsverzeichnis mit dem CLI-Befehl: create configuration directory neu angelegt werden. Bestehende Konfigurationen werden dabei nicht überschrieben!

Aufbau des neu erstellten Konfigurations-Verzeichnisses:

1
2
3
4
5
6
    /data
    /lib
    /resources
      /META-INF
        persistence.xml
    mycore.properties

Weitere Informationen dazu siehe MCRConfigurationDir

SSL-Schlüssel

Für die Arbeit mit REST ist ein entsprechendes Schlüsselpaar zu generieren, welches im Konfigurationsverzeichnis abzulegen ist. Unter Linux erfolgt das mit:

1
    openssl rand 4096 > $HOME/{app-name}/jwt.secret

MyCoRe-Properties

Übersicht der wichtigsten Properties:
Property Beschreibung Beispiel
MCR.NameOfProject Name des Projektes MIR
MCR.datadir MyCoRe-Datenverzeichnis, enthält alle Daten %MCR.basedir%/data (default)
MCR.Solr.ServerURL URL zum Server für die gegebene Anwendung http://localhost:8983/
MCR.Solr.Core.main.Name Name des Solr-Kerns vom Typ main mycore
MCR.Solr.Core.main.ServerURL URL zum Solr-Kern für die gegebene Anwendung speziell für den Core main; ist im Normalbetrieb nicht erforderlich http://localhost:8983/
MCR.baseurl Basis-URL unter der die Anwendung läuft http://mycore.de/mir/

Automatisch generierte MyCoRe-Property-File

Die Dateien mycore.active.properties und mycore.resolved.properties im Anwendungsverzeichnis stellen eine Zusammenfassung der Properties aus allen MyCoRe-Komponenten, den Anwendungsmodulen und ggf. der aktuellen Anwendung dar. Sie werden beim Start der Anwendung automatisch durch MyCoRe gebaut und sollten nicht modifiziert werden.

Daneben stehen alle Zusammenfassungen der I18N-Übersetzungen (messages_{lang}.resolved.properties) in diesem Verzeichnis.